top of page
  • BB Burgenland

„Sicherheit & Stabilität für unser Land": Vorstellung der Landesliste



Programm des Burgenländischen Bauernbunds


Am 26. März 2023 findet die Landwirtschaftskammerwahl statt. Dabei sind über 58.000 Burgenländerinnen und Burgenländer wahlberechtigt.

Der Burgenländische Bauernbund tritt in allen Bezirken an. Heute wurde die Landesliste präsentiert. „Unsere 64 Kandidatinnen und Kandidaten auf der Landesliste repräsentieren die gesamte agrarische Vielfalt des Burgenlands. Vom Grundbesitzer, über alle Sparten der Land- und Forstwirtschaft und allen Regionen bis hin zu den Voll-, Zu- und Nebenerwerbsbetrieben. Ich darf als Spitzenkandidat diese Liste anführen. An zweiter Stelle steht die burgenländische Landesbäuerin Christine Riepl aus Gols. Sie steht für die vielen Bäuerinnen, die betriebsführend sind und sich täglich für unsere Versorgungssicherheit einsetzen. Die weiteren Kandidatinnen und Kandidaten wurden nach dem Reißverschluss-Prinzip aufgestellt, Mann und Frau abwechselnd“, so ÖVP-Bauernbundobmann Niki Berlakovich.


Bäuerinnen und Bauern sorgen für Sicherheit und Stabilität


Der Bauernbund hat in den letzten Jahren viel erreicht. „Gerade während der letzten Jahre und Monate, die geprägt waren von Corona, Klimawandel und dem Ukrainekrieg, hat sich gezeigt, wie wichtig eine effektive, praxisnahe und rasch agierende Bauernvertretung ist. Diese gibt den bäuerlichen Betrieben, Grundbesitzern und allen Menschen in unserem Land Sicherheit und Stabilität. Dies reicht von umfangreichen Unterstützungsmaßnahmen bis hin zu einer kompetenten Beratung in der Kammer. Zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen für unsere Betriebe oder ein umfassender leistbarer Mehrgefahrenversicherungsschutz sind nur einige Initiativen, die zum Wohle der heimischen bäuerlichen Betriebe auf den Weg gebracht wurden. Viele dieser erfolgreichen Initiativen wollen wir weiterführen und zusätzlich neue Projekte starten“, meint Berlakovich.


Gemeinsam für ein starkes Land!


„Als Spitzenkandidat steht für mich das Gemeinsame vor dem Trennenden. Die Menschen haben das tagtägliche parteipolitische Hickhack satt. Um effektiv zu arbeiten, müssen alle positiven Kräfte gebündelt werden. Unsere Ziele sind und bleiben die Stärkung der heimischen Land- und Forstwirtschaft im Sinn der Versorgungssicherheit und die optimale Vertretung der heimischen Bäuerinnen und Bauern und Grundbesitzer“, betont Berlakovich.



Kommentare


bottom of page