top of page
  • officeobb

Landwirtschaftskammer-Wahl. Klarer Sieg für Bauernbund.


Der Bauernbund Burgenland ging bei der Landwirtschaftskammer-Wahl als klarer Sieger durchs Ziel. Der Bauernbund mit Niki Berlakovich an der Spitze erreichte im Endergebnis 74,05 % (ein Plus von + 1,99 Prozentpunkten) und hat nun wie bisher 24 Mandate in der Vollversammlung. Auf die SPÖ Bauern entfielen 22,82 Prozent der Stimmen (- 0,76 Prozent gegenüber 2018). Damit halten die SPÖ Bauern ihre 8 Mandate in der Vollversammlung. Die FPÖ Bauern schafften mit 3,13 Prozent der Stimmen (= – 0,6 Prozent gegenüber 2018) nicht den Einzug Landwirtschaftskammer.


Trotz des Frontalangriffes der SPÖ-Alleinregierung auf die Landwirtschaft, konnten Niki Berlakovich und sein Team dieses großartige Ergebnis erreichen. Mit diesem Wahlergebnis wurde die agrarfeindliche Politik der SPÖ abgestraft. Allen voran Doskozil versucht regelmäßig die heimischen Landwirte zum Sündenbock zu erklären und gegeneinander auszuspielen.


Ich gratuliere dem Bauernbund herzlichst zum großartigen Wahlsieg.

Christian Sagartz, ÖVP-Landesparteiobmann

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Landwirtschaftliche Einkommen 2023 stark gesunken

Berlakovich: Unterstützungsmaßnahmen für bäuerliche Betriebe notwendig. Die Bäuerinnen und Bauern haben es zurzeit alles andere als leicht. Das zeigt auch die heute veröffentlichte 2. Vorschätzung der

Comments


bottom of page