top of page
  • officeobb

Landwirtschaftskammer meldet der AMA das ganze Burgenland als Schadensgebiet. LK unterstützt Hagelversicherung bei Schadenserhebung

Unwetter und Starkregen verursachen große Schäden in der Landwirtschaft


Seit dem Wochenende hat es sehr starke Unwetter mit intensiven Niederschlägen und Hagel innerhalb kürzester Zeit im Burgenland gegeben, die zu Überschwemmungen, Hochwasser und sogar Dammbrüchen geführt haben. Dabei wurden auch viele landwirtschaftliche Flächen im ganzen Land zum Teil schwer in Mitleidenschaft gezogen. Durch den anhaltenden Regen stehen viele Kulturen unter Wasser und es kommt zu Bodenabschwemmungen.

 

Die Burgenländische Landwirtschaftskammer hat daher heute eine gebietsübergreifende Meldung an die AMA als Kontrollstelle für die Einhaltung von Bewirtschaftungsauflagen wie z. B. Mähzeitpunkte, Bodenbedeckungen, … gemacht und auf die außergewöhnlichen Ereignisse hingewiesen. Die Nichteinhaltung von Förderauflagen aufgrund höherer Gewalt wie derzeit eingetreten, soll zu keiner Sanktion durch die AMA führen. Die betroffenen Betriebe haben schon Schaden genug.

 

Diese Meldung dient auch dazu, die AMA auf Meldungen der Betriebe vorzubereiten, dass auf bestimmten Flächen Förderungsvoraussetzungen im ÖPUL aufgrund dieses Ereignisses nicht mehr erfüllt werden können.

 

LK unterstützt Hagelversicherung bei Schadenserhebung

Die derzeitige Schadenssituation ist besonders im Südburgenland im Bezirk Oberwart, aber auch in anderen Teilen sehr dramatisch. Es herrschen teilweise apokalyptische Zustände. Viele Existenzen sind gefährdet. „Die Landwirtschaftskammer hilft, wo sie kann. Vor allem bei der Schadenserhebung unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Hagelversicherung. Denn wer rasch hilft, hilft doppelt. In einer derartigen Ausnahmesituation müssen alle zusammenstehen, um gemeinsam zu helfen – der Bund, das Land, die Hagelversicherung und die Kammer. Wir stehen mit unserer Expertise und den Beratern in den Bezirken unseren Bäuerinnen und Bauern zur Seite“, so LK-Präsident und Landesobmann Niki Berlakovich.

 

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Landwirtschaftliche Einkommen 2023 stark gesunken

Berlakovich: Unterstützungsmaßnahmen für bäuerliche Betriebe notwendig. Die Bäuerinnen und Bauern haben es zurzeit alles andere als leicht. Das zeigt auch die heute veröffentlichte 2. Vorschätzung der

Comments


bottom of page